Keine Treffer zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern durch unsere Angebote:

Stöbern Sie durch unsere Angebote (880 Treffer)

Auf Zeche
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von ehemals mehr als 1.000 Zechen im Ruhrgebiet ist eine übrig geblieben, auf denen noch Kohle gefördert wird. An zehn weiteren ehemaligen Zechenstandorten wird Wasserhaltung betrieben. Der Rest ist Geschichte. Und Erinnerung, denn schließlich stehen noch mehr als 100 Wahrzeichen des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet herum: Fördergerüste, Fördertürme, Maschinenhallen, Kauen und Betriebsgebäude, die heute nur noch in Ausnahmefällen eine bergbauliche Funktion haben. An vielen dieser Zechenstandorte gibt es inzwischen ein neues Leben: Kultur, Freizeit, Wohnen, Gewerbe, Kreativwirtschaft, Gastronomie, Bürgerdienste, Sport und mehr - der Fantasie zur Neu- und Nachfolgenutzung sind kaum Grenzen gesetzt. Einige Zechen sind als Museen hergerichtet worden, andere stehen (noch) ungenutzt als Denkmal in den Stadtteilen, die sie einst dominierten. Dieses Buch ist aktuelle Bestandsaufnahme aller noch sichtbaren Zechen sowie ein Reiseführer zu den interessanten und sehenswerten Standorten mit vielen Entdecker-Infos. Dazu gibt es spannende Rückblicke auf Geschichte und Geschichten der jeweiligen Schachtanlagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Auf Zeche
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von ehemals mehr als 1.000 Zechen im Ruhrgebiet ist eine übrig geblieben, auf denen noch Kohle gefördert wird. An zehn weiteren ehemaligen Zechenstandorten wird Wasserhaltung betrieben. Der Rest ist Geschichte. Und Erinnerung, denn schließlich stehen noch mehr als 100 Wahrzeichen des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet herum: Fördergerüste, Fördertürme, Maschinenhallen, Kauen und Betriebsgebäude, die heute nur noch in Ausnahmefällen eine bergbauliche Funktion haben. An vielen dieser Zechenstandorte gibt es inzwischen ein neues Leben: Kultur, Freizeit, Wohnen, Gewerbe, Kreativwirtschaft, Gastronomie, Bürgerdienste, Sport und mehr - der Fantasie zur Neu- und Nachfolgenutzung sind kaum Grenzen gesetzt. Einige Zechen sind als Museen hergerichtet worden, andere stehen (noch) ungenutzt als Denkmal in den Stadtteilen, die sie einst dominierten. Dieses Buch ist aktuelle Bestandsaufnahme aller noch sichtbaren Zechen sowie ein Reiseführer zu den interessanten und sehenswerten Standorten mit vielen Entdecker-Infos. Dazu gibt es spannende Rückblicke auf Geschichte und Geschichten der jeweiligen Schachtanlagen. Erscheinungsdatum: 26.11.2013 ISBN: 9783837507386 Sprache: Deutsch Taschenbuch: 288 Seiten Verlag: Klartext-Verlagsges. text_13: Wolfgang Berke, geboren 1954 in Wanne-Eickel, hat an der Ruhr-Universität Bochum Sozialwissenschaften studiert und ist seit 1980 Journalist. Nach Stationen u.a. bei PRINZ und WAZ ist er seit 2002 selbstständiger Journalist. Er hat zahlreiche Bücher über das Ruhrgebiet und dessen Geschichte sowie Reiseführer und Fahrrad- und Motorradführer verfasst. text_25: 3 text_99: BE Titel Zusatz: Entdecken. Erleben. Erinnern. Der Reiseführer zu mehr als 100 Standorten im Ruhrgebiet Erscheinungsdatum: 26.11.2013 Auflage: 3.Aufl. Abmessungen: (H) 0,21 (B) 0.14 (T) 0.01 Gewicht in Gramm: 505 gr Seitenzahl: 288 Herausgeber: Klartext-Verlagsges. Sprache: Deutsch Reihe: ExtraRuhr Altersangabe (FSK/USK): Hobby/Freizeit

Anbieter: Lidl Online-Shop
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Die Zeche Zollverein
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band erschließt erstmals die Geschichte des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein in historischen Fotografien. ´´Aus dem Bildarchiv des ´´Zeche Zollverein e V.´´ sowie aus privaten Sammlungen hat Ulrich Bode über 160 bisher weitgehend unveröffentlichte Fotografien ausgewählt, die einen Überblick über die Entwicklung des Bergwerks. Die eindrucksvollen Bilder zeigen den Alltag in den Bergarbeitersiedlungen und das kulturelle Leben der Bergleute.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Zeche Zollverein
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Zeche Zollverein ist das Sinnbild für den Strukturwandel des Ruhrgebiets. Seit 2001 ist sie UNESCO-Welterbestätte. Ab den 1930er Jahren war Zollverein eine der leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Ende der Schwerindustrie im Ruhrgebiet machte aber auch vor Zollverein nicht Halt. 1986 fuhr die letzte Schicht auf der Zeche ein, 1993 endete der Betrieb auf der dazugehörigen Kokerei. Die Umwandlung in einen Ort der Kultur, Freizeit und Arbeit gilt als vorbildlich für den Umgang mit Industrieanlagen. Der Band gibt einen Überblick über die Geschichte der Welterbestätte und ihre heutige Nutzung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Von Zechen und Zügen
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ab 2018 wird der deutsche Steinkohlebergbau nicht mehr subventioniert. Damit endet eine Epoche. Nicht nur für die Zechen, sondern auch für die Züge, die dieses Industriezeitalter als Werks- und Zechenbahnen maßgeblich prägten. Mit vielen historischen Aufnahmen von Dampflokomotiven und Industrieanlagen schwelgt dieser Bildband auch in eisenbahnromantischen Erinnerungen. Aber auch die Gegenwart bietet Spannendes: Museen, Industriebrachen, Museumsdampf und Freizeitspaß auf Abraumhalden ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Im Schatten der Zeche
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Juni 1912. Im Ruhrgebiet ist der Streik der Bergarbeiter gescheitert. In Sterkrade halten Gaukler und Schausteller Einzug. Am Vorabend der traditionellen Fronleichnamskirmes liegen im Schatten der Zeche zwei Tote, ein junger Bergmann und ein kleinwüchsiger Artist. Was verbindet die beiden Männer? Kriminalwachtmeister Zomrowski sieht sich im Wohnwagenlager der Kirmesleute um, ermittelt in der Zechensiedlung Dunkelschlag und reist sogar mit der preußischen Staatseisenbahn bis nach Bonn um am Ende eine Lösung zu finden, mit der keiner gerechnet hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Was von der Zeche bleibt
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Essener Fotograf Bernd Langmack zeigt in diesem Bildband in beeindruckenden großformatigen Schwarzweiß- und Farbbildern aus den vergangenen drei Jahrzehnten, die hier zum größten Teil erstmals veröffentlicht werden, die Situation zahlreicher Zechen im Ruhrgebiet nach ihrer Schließung, sei es im ruinösen Zustand, im Abriss, in der kulturellen oder wirtschaftlichen Umnutzung. Die Fotografien sind ein Kaleidoskop der Landschaft des Nachbergbaus in all seinen Facetten, das die Leerstelle, die der Steinkohlenbergbau hinterlassen hat, offen lässt und trotzdem in der Darstellung des Bruches, der Ruine, des Restes und der Verwandlung die Erhabenheit seiner Geschichte und seines Erbes deutlich werden lässt. Denn die fotografierten Relikte sind wie die Ruinen und Hinterlassenschaften anderer großer Epochen Zeugnisse einer untergegangenen Welt und einer vergangenen Zeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Der Zecher vom Fastnachtsbrunnen
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die geheimnisvolle Geschichte um das Treiben der Brunnennarren vom 11.11. um 11 Uhr 11 bis zum Sonnenaufgang an Aschermittwoch. Was sich an Fastnacht - für die meisten unsichtbar - auf ihm abspielt, erzählt diese Geschichte. Sie bringt die Brunnennarren, die Mainzer Hintergrund und Flair wiedergeben, dem Betrachter auf amüsante Weise nahe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Duisburger Zechen
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das erfolgreiche Autorenteam der Duisburger Zeitzeugenbörse e.V. präsentiert rund 160 bislang zumeist unveröffentlichte historische Ansichtskarten und Fotografien, die zu einem kurzweiligen Spaziergang durch den Arbeitsalltag in den Duisburger Zechen in früheren Zeiten einladen. Die faszinierenden Aufnahmen wecken unzählige Erinnerungen an die legendären Arbeitsstätten im alten Duisburg.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot